Poolheizung

Die Regulierung der Beckenwassertemperatur trägt dazu bei dem individuellen Wohlbefinden – entsprechend der Nutzung des Schwimmbeckens – zu erhöhen.

Mit einer Poolheizung im Swimmingpool kommen Sie zu einem karibisch warmen oder anhand der Kühlfunktion der Wärmepumpe zu kühlen erfrischenden Poolwasser. Anhand einer Poolheizung können Sie Ihre Badesaison erheblich verlängern und somit nutzen Sie die Poolsaison vom Frühling bis zum Spätherbst aus.

 

Arten von Poolheizung, bzw. technischen Varianten einer Poolheizung gibt es.

Solarheizung
Mittels Solarabsorbern macht man sich die Energie der Sonne zu nutze. Die Sonneneinstrahlung erhitzt dieses Wasser, welches dann mit einer höheren Temperatur in den Pool zurück gepumpt wird.

Eine Solar Poolheizung hat viele Vorteile, z.B. keine laufenden Kosten und Umweltfreundlichkeit. Allerdings ist man von der Sonne abhängig.

Wärmepumpe
Mit Hilfe eines elektrisch betriebenen Kompressors wird die Wärme der Außenluft in Wärme für den Pool umgewandelt. Diese Variante erfordert allerdings den Betrieb der elektrischen Wärmepumpe, die aber relativ wenig Energie benötigt.

Elektroheizung
Es handelt sich also um einen Durchlauferhitzer, der im Rohrkreislauf installiert wird und das Poolwasser aufheizt. Man sollte aber darauf achten, dass nur hochwertige Elektroheizungen aus Edelstahl oder Titan verwendet werden.

 

Die gängigste Art der Poolheizung ist die Pool Wärmepumpe.

Hochwertige Wärmepumpen mit Heiz- und Kühlfunktion und einem Titan-Wärmetauscher verlängern die Badesaison und sorgen damit für ein für angenehm temperiertes Poolwasser.

Vom Prinzip her funktioniert eine Poolwärmepumpe wie ein umgekehrter Kühlschrank. Sie entzieht mittels eines Kompressors der Umgebungsluft die Wärme und gibt sie über einen Wärmetauscher an das Poolwasser ab.

Im Vergleich zu elektrische Poolheizungen sind Wärmepumpen um ein effizienter und daher deutlich günstiger im Betrieb.

 

Wärmepumpen Typen

Wärmepumpe Ein-/Aus:

Herkömmliche Wärmepumpen können nur mit einer Leistungsstufe betrieben werden. Sobald die Wassertemperatur unter dem eingestellten Sollwert liegt schalten Sie sich ein und schalten sich wieder aus, sobald die gewünschte Temperatur erreicht ist. Sie anhand eines Bypasses in die Poolrohrleitung eingebunden und läuft gekoppelt mit der Filterpumpe bei der Wasserumwälzung.

Inverter Wärmepumpe:

Pool-Wärmepumpen mit Inverter-Technologie (Wechselrichter) können in mehreren Leistungsstufen betrieben werden. Sie sind deutlich leiser während des Betriebs, der wesentliche Vorteil liegt aber in der Energieeffizienz. Aufgrund der Tatsache, dass die Inverter-Wärmepumpe nicht ständig auf Volllast laufend sind sie auch langlebiger als Ein-/Aus Wärmepumpen.

 

Bei uns im Onlineshop finden Sie Wärmepumpen für jede Schwimmbadgröße. Wählen Sie aufgrund der Beckengröße bzw. dem Beckenvolumen die Poolwärmepumpe mit der richtigen Wärmeleistung aus.

 

Unsere Experten unterstützen Sie bei der Wahl der richtigen Poolwärmepumpe, sowie bei Fragen zu Anschlussmöglichkeiten, gerne. Kontaktieren Sie uns dazu einfach und wir werden Sie entsprechend beraten und Ihnen ein individuelles Angebot zusenden.

 

Haben Sie Fragen zur Poolheizung oder zu einer Poolwärmepumpe?

Unsere Techniker unterstützen Sie bei der Auswahl, der richtigen Poolheizung. Eine Montage bei Neuanlagen oder Einbindung in die bestehende Anlage, Inbetriebnahme, sowie umfassende Erklärung und Einschulung übernehmen wir gerne für Sie.

Sie sind auf der Suche nach Ersatzteilen für Ihre Poolheizung?

Egal ob Wärmetauscher, Abdeckung, Schaltplatinen, Anschlüsse, usw. .

Wir führen sämtliche Produkte diverser Markenhersteller im Poolsektor, haben Zugriff auf allerlei Ersatzteile.

Kontaktieren Sie uns einfach!

Zeigt alle 7 Ergebnisse